IRC-Chat

irc.schwarze-szene.org
Port: 6667
#schwarze-szene

Unterstütze uns


Wie man einen eigenen Eggdrop ins Netzwerk stellt

In unserem Netzwerk sind eigene Bots erlaubt, solang sie freundlich bleiben und nicht auf Schaden ausgerichtet sind. Takeover-Bots sind z.B. nicht erlaubt und könnten zu seinem Netzwerkban führen.

Der Verbindungsaufbau

Eigene Bots sollten generell auf Wunsch der Serverbetreiber auf den Server irc.iz-smart.net verbinden. Die Einstellung für den Eggdrop-Bot kann dafür in der eggdrop.conf vorgenommen werden:

set servers {
irc.iz-smart.net:6667
}

Das Netzwerk unterstützt verschlüsselte SSL-Verbindungen, damit ein Eggdrop-Bot solche Verbindungen nutzen kann benötigt dieser den SSL-Patch. Da sich hierfür der Port auf den Port 6697 ändert muss die eggdrop.conf wie folgt abgeändert werden:

set use-ssl 1
set servers {
  irc.iz-smart.net:6697
}

Sonstige hilfereiche Einstellungen

Usermode +B (User is a Bot)

Das IRC-Netzwerk unterstüzt den Botmodus +B, damit wird den Serveradministatoren und anderen Chattern angezeigt, dass dieser Chatnuzter ein Bot ist und kein realer Mensch. Dieser Modis ist eine der Grundlagen für unseren Chatservice Vagabund, da dieser diese Chatnutzer aus gewissen Funktionen (z.B. IRC-Onlineliste) ausschließt. Gesetzt kann dieser Usermodus in der eggdrop.conf:

proc evnt:init_server {type} {
  global botnick
  putquick "MODE $botnick +iB-ws"
}

Usermode +T (CTCP Blockierung)

Um eingehende und ausgehende CTCP-Anfragen zu blockieren kann der Usermodus +T gesetzt werden, in der eggdrop.conf sieht das unter Berücksichtigung des Usermodes +B wie folgt aus:

proc evnt:init_server {type} {
  global botnick
  putquick "MODE $botnick +iBT-ws"
}

Usermode +p (Keine Räume im /whois)

Im /whois werden standardmäßig alle Räume in die ein Chatter ist angezeigt, dies kann mit dem Usermode +p abgeschalten werden, die sieht in der eggdrop.conf wie folgt aus:

proc evnt:init_server {type} {
  global botnick
  putquick "MODE $botnick +iBp-ws"
}

Besonderheiten

Länge der Nicknames

Da das Netzwerk bis zu 30 Zeichen pro Nickname erlaubt, sollte dies auch im Bot entsprechend in der eggdrop.conf gesetzt werden:

set nick-len 30

Opchars / Rechtemodus

Das Netzwerk bietet eine erweiterte Recheverwaltung, anstatt Operatoren bietet das den Status Netzwerk Founder, Protected, Operator und HalfOperator an, dies kann im Eggdrop in der eggdrop.conf eingestellt werden:

set opchars "*!@%"

Module/Erweiterungen

GSEEN

Da der Server lange Nicknames mit einer Zeichenlänge von 30 Zeichen erlaubt, sollte dies auch dem GSEEN-Modul mitgeteilt werden, dies erfolgt mit:

set seen-nick-len 30